Login

Das Original Hellinger® Familienstellen von Bert und Sophie Hellinger wird weltweit durch die Hellinger®schule angeboten.

Beim Original Hellinger® Familienstellen zeigt sich, was in Familien krank macht und den Einzelnen an einem erfüllten Leben hindert. Die Hintergründe von Konflikten im privaten und beruflichen Alltag werden erkannt und aufgelöst.

Die Hellinger®schule ist eine staatlich anerkannte Schul- und Bildungsmaß-nahme für Erwachsene.

Benutzeranmeldung

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

 

Wir sind assoziiertes Mitgliedsinstitut der

 

Bild

Ehrung für Bert Hellinger: Mind Award 2016

  Bert Hellinger ist einer der Preisträger des MIND AWARDS 2016! 
  Ziel, Sinn und Zweck des MIND AWARD sind Förderung von Bildung und Mehrung von Wissen als         “Werkzeuge” für Bewusstseinsentwicklung in einer zusammenwachsenden Welt.

  Bert und Sophie Hellinger
  MIND AWARD - Sonderpreis
  Eure Botschaft der Liebe durchdringt alle Ordnungen dieser Welt. Ihr seid der innersten Wahrheit verpflichtet
  und führt in Eurer unermüdlichen Arbeit in die Dimensionen des Unermesslichen.

  Weit über die bis dahin erschlossenen Bereiche der menschlichen Psyche hinaus durchdringt Ihr die
  individuelle Seele in ihrer Eigenschaft als Vermittlerin vom Körperlichen hin zum Geistigen und zur
  Transzendenz. Die anerkannten Pioniere im Bereich der Psychologie finden in Euch die mutigen Erben, die
  Erkanntes nicht nur weiter entwickeln, sondern bereit sind, revolutionäre Wege zu gehen, um möglichst 
  alle Menschen an der "Liebe des Geistes" teilhaben zu lassen. 

  So triumphiert Ihr über Gut und Böse; vereinigt, wo andere trennen. Dies ist die Grundlage für eine offene,
  freie Gesellschaft. Das ist die Wissenschaft der Liebe, die über alle Grenzen geht. 

  Eure “Lebens-Erfolgs-Schule” möge weltweit von herzoffenen Menschen genutzt werden: Zum Wohle des
  Ganzen. Ihr verdient es, für eine bahnbrechende Arbeit zum Verstehen der Weltenseele und der
  individuellen Seele globale Anerkennung zu erhalten, zumal dies wesentliche Voraussetzung für einen
  dauerhaften Frieden ist. Euch beiden gebührt unser tief empfundener Dank.

  Ruppach-Goldhausen, 14. Oktober 2016
  Wolfgang Maiworm (Juror)
  Achim Kunst (Initiator)
  Dr. Rüdiger Dahlke (Juror)
  Thomas Künne (Juror)

Selbstdarstellung Mind Award:
Alles ist aus Bewusstsein entstanden
Friede, Ruhe, Schwingung, Kreativität, Entscheidungen. Ideologien und ganze Staaten mit ihren Bildungssystemen entspringen einem entsprechenden Bewusstsein. Ja sogar im Physischen war alles zunächst Bewusstsein, da jede Maschine, jede Brücke und jedes große Bauwerk zuerst als Idee existiert. Schon die Berufswahl gründet sich darauf, sich bewusst zu sein, was man kann und will. Leitbilder in Führung und Politik, aktuelle Werte in Wirtschaft und Unternehmenskultur mit Bewertungen im Geldwesen und Finanzsystem sind Auswirkungen. Oder die Kenntnis und Erkenntnis von globalen und bio-logischen Zusammenhängen. Nicht zuletzt sind Sport, Kunst und Kultur Ausdruck des jeweiligen (nationalen) Bewusstseins und Zeit-Geistes. Gerade in der Musik prägt das Bewusstsein der jeweiligen Generation, Landes und Volkes den individuellen Stil.
Achim Kunst, Initiator

Lösungen für Morgen. Heute!
Ziele, Sinn und Zweck des MIND AWARD sind Förderung von Bildung und Mehrung von Wissen als “Werkzeuge” für Bewusstseinsentwicklung in einer zusammenwachsenden Welt. Für Visionen menschlicher Zukunft und für Projekte, die Mittel und Wege finden, der Menschheit Wissen zur Verfügung zu stellen. Erst (Weiter)-Bildung und Forschung über bekannte Grenzen hinaus ermöglichen das Erkennen von Lösungen und bewirken in der Folge zeitgemäße Ansätze mit globaler Nachhaltigkeit.

Weltpremiere in einer Wende-Zeit: Der MIND AWARD würdigt als erster internationaler Preis Personen und Aktionen von weltweiter Bedeutung und Reichweite zur Bewusstseinsbildung. Darüber hinaus will der MIND AWARD Synergien zwischen Wirtschaft und Gesellschaft ermöglichen und somit Fortschritt und Wohlstand in allen Lebensbereichen fördern – konkret bis hin zu internationaler Kultur und Austausch in Einheit und Frieden. Der MIND AWARD wurde als Debüt am Freitag, den 10. Dezember 2010 zum ersten Mal vergeben.